Branchen Nachrichten

Der Ursprung von Go

2018-07-23
Go, das im alten China das Spiel genannt wird, kann als der Ursprung des Schachspiels in der ganzen antiken Schachklasse bezeichnet werden. Es ist seit mehr als 4.000 Jahren weitergegeben worden. Gemäß "Welt" wird Go von 尧 gemacht. Jin Zhanghua sagte auch in der "Geschichte des Museums": "Yu ist ein Dummkopf des Sub-Geschäfts, also wird es verwendet, um Go zu lehren." Er und Yu sind legendäre Figuren. Die Idee, Go zu machen, ist nicht glaubwürdig, spiegelt aber die frühe Herkunft von Go wider. Während der Frühlings- und Herbstperiode und der Zeit der Streitenden Reiche war Go in der Gesellschaft weit verbreitet. & quot; Fünfundzwanzig Jahre Zuo Zhuan Gong Gong & quot; einmal so etwas aufgezeichnet. Im Jahr 559 v. Chr. Wurde der Monarch des Wei-Staates vom verteidigenden Arzt Ning und anderen aus dem Land vertrieben. Später versprach der Sohn von Ning Colony Wei Xiangong zurück zu begrüßen. Wenzi kritisierte: "Ning muss Katastrophen haben, die Spieler sind unsicher, und sie sind nicht in der Lage zu koppeln, und die Situation wird vom König festgelegt und der Buddha ist fixiert?" Die Terminologie im Schachspiel wird verwendet, um politische Unentschlossenheit zu beschreiben, die darauf hinweist, dass Go-Aktivitäten zu dieser Zeit zu einer Sache geworden sind, die die Leute gesehen haben.

Die Qin-Dynastie und die sechs Länder beherrschten die Welt, und die mit Go verbundenen Aktivitäten wurden selten aufgezeichnet. Das Volumen von & ldquor; Xijing Miscellanies & rdquo; wurde in der frühen westlichen Han-Dynastie "Duling Dufuzi Schach, die erste Person in der Welt" beschrieben, aber diese Art von Aufzeichnung ist auch wie ein Stern, was darauf hindeutet, dass die Entwicklung von Go immer noch relativ langsam ist. In den frühen Jahren der Ost-Han-Dynastie befand sich die Gesellschaft immer noch in einem Zustand "sowohl in der Welt". Bis zur mittleren und späten östlichen Han-Dynastie wurden Go-Aktivitäten beliebter. Im Jahr 1952 fanden Archäologen ein Steinschachbrett im Ost-Han-Grab von Wangdu Nr. 1 in Hebei. Das Schachbrett war quadratisch, mit vier Fuß unter der Platte, und 17 Straßen in jeder Position, die die Form des Schachbrettes in den Han und Wei Dynastien zur Verfügung stellten. Die physische Information des Bildes. Im Zusammenhang mit den häufigen Kriegen zwischen Han und Wei zwischen Hunderten von Jahren ist die Schlacht von Go zu einem wichtigen Werkzeug geworden, um militärisches Talent zu kultivieren. In der östlichen Han-Dynastie betrachtete Ma Rong Go als ein kleines Schlachtfeld in dem "Go Go". und nutzte den nächsten Go als Kampfkraft. "Das Dreifußspiel ist ein Schlachtfeld; Chen Jushi ist ein Bauer, und die zwei Feinde sind ziemlich. " Militärstrategen, wie Cao Cao, Sun Ce und Lu Xun in den Drei Königreichen, sind die Führer auf den Schlachtfeldern von der Größe des Schlachtfeldes und des Schachbretts. Wang Hao, einer der berühmten "Jian'an Seven Sons", ist nicht nur für seine Gedichte bekannt, sondern auch ein Go-Experte. Es wird gesagt, dass er eine erstaunliche Erinnerung hat, und er hat ein klares Verständnis des Diskettenstils und der Art, Schach zu spielen. Er kann die & ldquor; schlechte & rdquo; Schach, das er gesehen hat.

In der Geschichte von Go in China gab es zwei wichtige Veränderungen, vor allem aufgrund der zunehmenden Bürokratie. Vor und nach den Wei und Jin Dynastien war es das erste Mal, dass wichtige Veränderungen stattfanden. Wei Weis "Künste" sagte, dass die Wei und Jin Dynastien und ihre früheren Spiele siebzehn, 280, neunhundert und fünfzig, weiß und schwarz sind. Dies ist genau das Gleiche wie die Bürokratie des Östlichen Han Go Clubs in Hebei Wangdu. Die & ldquor; Chess Classics & rdquo; von den Südlichen und Nördlichen Dynastien, die in der Steinkammer der Mogao Grotten in Dunhuang, Gansu, entdeckt wurden, zeigte, dass das Go-Spiel zu dieser Zeit "dreihunderteinundsechzig war und den Grad der Sonne imitierte." Dies zeigt, dass 19 Go-Spiele populär waren. Dies ist genau das gleiche wie das aktuelle Schachspiel, was zeigt, dass das Go-Spiel zu der Zeit ursprünglich die aktuelle Go-Anpassung besaß.

Aufgrund des Aufstiegs der Metaphysik in den nördlichen und südlichen Dynastien waren die Gelehrten der Literaten stolz auf Shang Qing und das Spiel war wohlhabender. Das nächste Schachspiel wurde "Handreden" genannt. Die oberen Herrscher haben auch eine gute Partie Schach. Sie richten das "Schach" ein. System mit Schach und richten Sie ein "Zeichen" ein. (Note) äquivalent zu Schach mit einer bestimmten Stufe von "Schach". Zu dieser Zeit wurde die Schachkunst in neun Produkte unterteilt. Die "Southern History" Liu Yu Chuan & quot; enthalten: "Liang Wudi gutes Spiel, so dass die Zerschlagung des Spiels, die 267 Menschen der Dynastie", kann in der Popularität von Schach Aktivitäten gesehen werden. Jetzt ist Japanese Go in "neun Segmente" unterteilt. die daraus entstehen. Diese Änderungen haben die Verbesserung der Go-Spiel-Technologie stark gefördert und die Grundlage für die weitere Entwicklung von Go-Spiel in China und die Verbreitung in fremde Länder gelegt.

Während der Tang- und Song-Dynastien kann es als die zweite große Veränderungsperiode in der Geschichte des Go-Spiels angesehen werden. Aufgrund der Liebe der Kaiser und vieler anderer Gründe wurde Go stark entwickelt und das Spiel hat sich über das ganze Land verbreitet. Zu dieser Zeit ist Go nicht nur in seinem militärischen Wert, sondern hauptsächlich in der Kultivierung von Gefühlen, dem Genuss von Körper und Geist und wachsender Weisheit. Schach und Klavier spielen, Poesie schreiben und malen wurden als elegante Dinge zitiert und sind zu einem Unterhaltungs- und Unterhaltungsprojekt für Männer und Frauen geworden. Das Gemälde von & quot; Die Schachfigur des Mädchens & quot; ausgegraben von der Tang Grabstätte Nr. 187 in Astana, Turpan, Xinjiang, war die Darstellung der aristokratischen Frauen Situation im Spiel. Zu dieser Zeit hatte das Spiel bereits 19 Titel als Hauptform angenommen, und die Schachfiguren waren vom Quadrat zur Runde geändert worden. Im Jahr 1959 wurden die Porzellan-Grabbretter aus dem Grab von Zhangsheng in Anyang in der Provinz Henan, das Elfenbeinzangen-Schachbrett aus Holz des Kaisers Xiaowu aus Japan und das derzeitige japanische Lagerhaus in der Tang-Dynastie alle 19 vertikal und horizontal ausgegraben. Die schwarz-weißen runden Schachfiguren der Tang-Dynastie im chinesischen Sportmuseum und die 50 schwarz-weißen runden Schachfiguren, die aus dem Yanggong-Grab der Song-Dynastie in der Huai'an-Song-Dynastie stammen, spiegeln die Veränderungen und Entwicklungen von Go in dieser Zeit wider .

Die Implementierung von "Schach und Warten" System in der Tang-Dynastie ist ein neues Symbol in der Geschichte der Entwicklung des chinesischen Go. Das sogenannte Schachwarte ist der professionelle Schachspieler der Tang-Hanlin-Akademie, der darauf spezialisiert ist, den Kaiser zum Schachspielen zu begleiten. Zu dieser Zeit wurden die Schachplätze, die dem Innenhof gewidmet waren, nach zahlreichen strengen Prüfungen ausgewählt. Sie alle haben erstklassige Schachfähigkeiten, daher sind sie als "Nationalhände" bekannt. Das berühmte Schach in der Tang-Dynastie wartete auf den König des Tang-Kaisers Xuanzong, Wang Shuwen von Tang Dezong, Gu Shiyan von Tang Xuanzong und die schlüpfrige Energie von Tang Xinzong. Durch die Implementierung des Schachwartsystems wurde der Einfluss von Go erweitert und der soziale Status der Spieler wurde verbessert. Dieses System dauerte über 500 Jahre von der frühen Tang-Dynastie bis zur südlichen Song-Dynastie und spielte eine große Rolle bei der Förderung der chinesischen Go-Entwicklung.

Seit der Tang-Dynastie hat das wohlhabende Go allmählich das Land mit dem Austausch von chinesischen und fremden Kulturen durchquert. Zuerst schickte Japan die Tang-Dynastie, um Go zu bringen, und Go wurde schnell in Japan verbreitet. Nicht nur viele Go-Spieler sind entstanden, auch die Herstellung von Schachfiguren und Schachspielen ist sehr elegant. Zum Beispiel im zweiten Jahr der Herrschaft von Kaiser Xuanzong von Kaiser Xuanzong (848) bestand das von den japanischen Königen, die zur Tang-Dynastie kamen, hergestellte Schachspiel aus "Jade Jade", und die Schachfiguren wurden zum Sammeln verwendet die "Jade" im Pool. "gemacht". Baekje, Goryeo und Silla auf der koreanischen Halbinsel haben neben Japan auch Kontakte mit China. Insbesondere hat Silla viele Male Boten nach Tang geschickt, und der Austausch von Go ist häufiger. In dem "New Tang Book, Dong Yi Chuan" wurde die Situation der Schachspieler in der Tang-Dynastie, Yang Jiying und Silla, beschrieben. Es zeigt, dass das Go von Silla ein bestimmtes Level hat.

In den Ming- und Qing-Dynastien wurde das Schachniveau schnell verbessert. Eine seiner Leistungen ist das Genre. Während der Zhengde und Jiajing Jahre der Ming Dynastie wurden drei berühmte Go Schulen gegründet: eine war Bao Yizhong (Yongjia), die Yongjia Schule an Li Chong, Zhou Yuan und Xu Xisheng; der andere war Cheng Haoliang (Xin'an) Guan, Wang Wei, Fang Ziqians Xin'an Schule; Eines ist die Jingshi Schule mit Yan Lun und Li Ke (Beijing People) als Champion. Diese drei Fraktionen haben unterschiedliche Stile, und das Layout der Offensive und Defensive konzentriert sich auf verschiedene, aber sie sind alle zu dieser Zeit berühmt. Unter ihrer Führung begann sich das langfristige Monopol der Gelehrten-Beamten in der zivilen Klasse zu entwickeln, und eine Anzahl von "lixiang Schurken" Spieler erschienen. Durch häufige Volkswettbewerbe haben sie Go Game weiter popularisiert.

Mit dem Wohlstand der Go-Spiel-Aktivitäten kompilierten eine Anzahl von Volkschachkünstlern eine große Anzahl von Schachfiguren, wie "Emotional Record", "Shishi Xianji", "Three Talents Game Chess", "Xianji Arsenal" und "Xianji Arsenal". und & quot; Ying History & quot; Mehr als 20 Arten von Ming-Version von Go Game, wie "Yu Wen", sind alle wertvolle Werke, die existieren, von denen Sie die hochentwickelte Entwicklung von Go-Fähigkeiten und Theorie sehen können.

Die Aufnahme und Förderung der Han-Nationalität durch die Manchu-Herrscher machte die Go-Game-Aktivitäten in der Qing-Dynastie mit einer großen Anzahl berühmter Spieler hoch entwickelt, und der Schachhof war beispiellos wohlhabend. Zu Beginn der Qing-Dynastie gab es bereits eine Gruppe berühmter Menschen, darunter Bailing, Shanda und Wu Ruicheng. Insbesondere ist das zweite Volumen der "Vier Söhne" der geschrieben von Bai Ling, änderte die Methode des alten Spektrums der Ming-Dynastie, und detailliert und erklärt, um es zu einem Meisterwerk zu machen.

Vom Ende des Kaisers Kangxi bis zum Anfang von Jiaqing war das Spiel wohlhabender, und eine große Anzahl von berühmten Künstlern trat aus der Schachwelt hervor. Unter ihnen wurden Liang Weijin, Cheng Lanru, Fan Xiping und Shi Xixia "vier Leute" genannt. Unter den vier Leuten war der Schachstil von Liang Weijin so vielfältig, dass er von Shi Xia Xia und Fan Xiping profitierte. Shi und Fan kommen beide aus Haining in der Provinz Zhejiang und sind berühmt für ihre Jugend. Sie werden "Haichang Ermiao" genannt. Es wird gesagt, dass, wenn Shi Xiaxia 30 Jahre alt ist und Fan Xiping 31 Jahre alt ist, die beiden Spieler gegen den See spielen, und nach 10 Runden Kampf ist das Ergebnis ziemlich gleich. & quot; Wenn das Büro des Sees 10 & quot; war schockierend und wurde zu einer subtilen Arbeit, die über die Jahrhunderte hinweg weitergegeben wurde.